CB Packet Radio Netzknoten DNO32Ø
QTH: Halle (Saale), JO51XK QRG: 27.235 MHz (CB.24)
 Dienstag,  2. März 2021 -  9. KW, 23538 Besucher
DNO32Ø - Softwareprojekt und CB-Funk-Anbindung

 
Der Netzknoten DNO32Ø arbeitet mit einem simulierten TNC, der mit "The Firmware for PC extended" (TFPCX) realisiert wird. Da TFPCX nicht speziell für Netzknoten konzipiert wurde, übernimmt diese Aufgabe das im Vordergrund arbeitende HSG-NetzNode-Programm. Dieses arbeitet nach dem selben Prinzip wie Nodes, die in manche Terminalprogramme eingebaut wurden, kann darüber hinaus jedoch noch sehr viel mehr.

Als PC wird bei mir ein alter 386DX40 verwendet. Dieser ist für alle Funktionen völlig ausreichend und garantiert zudem einen minimalen Stromverbrauch, was besonders für den 24/7-Betrieb sehr wichtig ist. Um den Stromverbrauch weiter zu verringern, wurde auf eine Festplatte verzichtet und ein Flash-Drive verwendet. Alle für den Betrieb von DNO32Ø erforderlichen Programm-Module hätten auch auf eine Diskette gepaßt, diese Lösung schied jedoch aus Stabilitäts- und Platzgründen aus, da Logfiles mitgeschrieben und ein Fernupdate der Software ermöglicht werden sollten.
Da sich die Technik rasant weiterentwickelt, stehen natürlich ständig weit modernere/schnellere/stromsparendere Hardwarelösungen zur Verfügung. Ob und welcher Aufwand für eine Neuanschaffung nötig ist oder es etwas aus der Bastelkiste auch tut mag jede(r) für sich selbst entscheiden...

Das Modem ist ein serielles Modem auf Basis eines TCM3105, ein modifiziertes BayCom-Modem, welches mit 1200 Bit/s und AFSK-Mudulation arbeitet. Auf dem Modem wurde eine DCD mit einem XR2211 nachgerüstet.

Als TRX kommt eine Albrecht AE4200 zum Einsatz. Dieses Gerät läßt zwar im Großsignalverhalten des RX sehr zu wünschen übrig, hat aber, was den NF-Frequenzgang betrifft für Packet Radio günstige Eigenschaften. Da eine Modifikation von CB-TRX aus rechtlichen Gründen ausscheidet, kann nur durch die Wahl des Gerätetyps oder durch externe Beschaltung auf diese Eigenschaft Einfluß genommen werden.

Wenn es meine Zeit erlaubt, wird künftig eine SCC-Karte eingebaut, eine Controllerkarte, die die problemlose Verwaltung mehrer Modems erlaubt. Ebenfalls geplant sind auch Versuche mit alternativen Modulationsverfahren.

 ©2005-2021 Y02HAL